Lexikon - Klassen beim Field Target

Klassen

Beim Field Target wird in Deutschland in verschiedenen Klassen geschossen um Chancengleichheit zu gewährleisten. Die Klassen unterscheiden sich in den verwendeten Gewehren und deren Energie. Bei Klassen 1 und 2 wird mit max. 16,3 Joule geschossen diese Gewehre sind Erwerbsscheinpflichtig (WBK / Jagdschein).

Klasse 1: -Offene Klasse- Pressluft-vorgeladene Gewehre mit einer Energie von bis zu 16,3 Joule.

Klasse 2: -Federkolbenklasse- Gewehre mit einer Energie von bis zu 16,3 Joule, die mit Federkolben oder Gaskolbentechnik arbeiten und dadurch einen Prellschlag aufweisen.

Klasse 3: -Pressluftklasse- Pressluft-vorgeladenene Gewehre mit einer Energie von maximal 7,5 Joule, wie sie in Deutschland ab einem Alter von 18 Jahren frei erwerbbar sind.

Klasse 4: -Federkolbenklasse- Federkolbenluftgewehre (mit Prellschlag) mit einer Energie von maximal 7,5 Joule, wie sie in Deutschland ab einem Alter von 18 Jahren frei erwerbbar sind.

Klasse 5: -Kompensierte Federkolbenklasse- Federkolbenluftgewehre, bei denen der Prellschlag durch verschiedene technische Vorrichtungen eliminiert wird mit einer Energie von maximal 7,5 Joule, wie sie in Deutschland ab einem Alter von 18 Jahren frei erwerbbar sind.


Copyright © 2009 ft-sport.de - All Rights Reserved -  Impressum   -  Kontakt   -  Forum

Blog Linktausch Rank Backlinks